Aussenborder: Marktübersicht und technische Daten

Drucken

» Elektro-Komplettantriebe
» Lower Units
» Verbrenner-Komplettantriebe (folgt)

Auf den ersten Blick scheint es nur wenige Außenbord-Antriebe auf dem Markt zu geben. Bei näherer Betrachtung findet man jedoch eine Menge unterschiedlicher Typen. Die folgende Übersicht listet alphabetisch sortiert alle industriell oder in Kleinserie gefertigten Außenborder-Modellantriebe, die auf dem Neu- und Gebrauchtmarkt erhältlich sind. Die Liste enthält auch Lower Units für den Eigenbau sowie einige ältere Antriebe, die nicht mehr produziert werden. In Onlinebörsen wie z.B. Ebay sind diese älteren Motoren noch ab und zu aufzutreiben. Nicht enthalten sind reine "Toy Outboards", also Vitrinen- und Standmodelle für Sammler.

lieferbar = Antrieb wird noch hergestellt
Auslaufmodell = Auslaufmodell, Restbestände vorhanden
nicht lieferbar = Antrieb wird nicht mehr hergestellt

Zur besseren Größen-Vergleichbarkeit sind die Abbildungen mit einem maßstäblichen Raster hinterlegt (1 Teilstrich = 1 cm).

 

Komplettantriebe mit Motorhaube


Aquacraft EP-1Aquacraft "EP-1" nicht mehr lieferbar


Bauart:
Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: - / ca. 80,- US$

Abmessungen: 184 (H) x 102 (T) x 50 (B) mm
Gewicht mit Motor: ca. 480 g
Gewicht ohne Motor: 221 g
Welle: Ø -?- mm Stahlwelle, 5-fach kugelgelagert
Prop: 31 mm x (?) Steigung, Drivedog

Mat. Lower Unit: Aluminium
Mat. Haube: Kunststoff

Motor: Mabuchi RS-550
Betriebsspannung: 6,0- 9,6 V
Drehzahl (Leerlauf): 15.300 U/min. @ 7,2 V
Abmessung: Ø 37 x 57 mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: ca. 245 g

Höhenjustierung: ca. 4 mm
Neigung: ca. +- 5°

Einer der letzten Kegelrad-Außenborder, die auf den Markt kamen. Die Aquacraft-Antriebe wurden anfangs testweise auch an 152VO-Racern eingesetzt, aber die minderwertigen Kegelräder hatten arg mit Verschleiss zu kämpfen. Mittlerweile wurden bei uns alle Aquacrafts durch Flexwellen-Außenborder ersetzt.

 

Beili Model Quick 540Beili Model "Quick 540" lieferbar

(nahezu baugleich mit » Kyosho "Dolphin II")
Bauart:
Flexwelle / BL-Motor
Best.Nr. / Preis: » Quick 540 / ca. 32,- €

Abmessungen: 200 (H) x 135 (T) x 80 (B) mm
Gewicht mit Motor: -?- g
Gewicht ohne Motor: 185 g
Welle: Ø 3,17 mm Flexwelle
Prop:
35 mm x 1,4 Steigungsfaktor

Mat. Lower Unit: Kunststoff
Mat. Haube: Kunststoff

Motor: 2858 Brushless, 2800 kV
Betriebsspannung: 7,2 - 12 V
Drehzahl (Leerlauf): 31.080 U/min. @ 11,1 V
Abmessung: Ø 28 x 58 mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: ca. -?- g

Höhenjustierung: ca. 5 mm
Neigung: ca. +- 7°

Dieser Riesenklotz aus chinesischer Fertigung ist serienmässig mit einem Brushless-Motor ausgerüstet. Der Antrieb ist deutlich zu groß für eine VO. Für eine VX kann er evtl. eine Alternative sein, allerdings ist die Stabilität eher unterdurchschnittlich (komplett aus Kunststoff).

 

Graupner GTX-480 SpeedlineGraupner "GTX-480 Speedline" (alt) nicht lieferbar

Bauart: Flexwelle / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: 2338 / (ca. 53,- €)

Abmessungen: 131 (H) x 107 (T) x 37 (B) mm
Gewicht mit Motor: -?- g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø 2,2 mm Federstahl-Flex
Prop: Ø 26 mm x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: Kunststoff
Mat. Haube:
Kunststoff

Motor: SPEED 480 RACE (Best.Nr. 6330)
Betriebsspannung: 6,0 - 8,4 V
Drehzahl (Leerlauf): 22.300 U/min. @ 7,2 V
Abmessung: Ø 29,3 x 49,6 mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: 105 g

Höhenjustierung: max. 14 mm
Neigung: +- 5°

Der kleinste Graupner-GTX-Außenborder ist gleichzeitig auch der optisch "attraktivste", da er den Flexwelleradius recht gut "tarnt". Allerdings ist er auch ein Problemfall: die sehr dünne Flexwelle reißt schnell und die Lenkachse ist nur einseitig(!) im Kunststoffgehäuse gelagert. Der gesamte Aufbau ist sehr einfach gehalten - es existiert nicht einmal eine Konterung für den Prop.

Der serienmässig eingebaute SPEED 480 RACE ist für einen Bürstenmotor recht drehfreudig. Allerdings bietet der Innenraum unter der Haube keinerlei Platz für eine zusätzliche Wasserkühl-Spirale. Der Motor wird lediglich über recht große Schlitze im Gehäusedeckel luftgekühlt. Ein Umbau auf BL-Motor ist wegen der schwachen Flexwelle nicht empfehlenswert.

Fazit: ein hübscher und sehr kompakter Antrieb, der auf den ersten Blick für die kleinsten 152VO-Racer (8' Midget-Racer mit sehr flachem Heckspiegel) eigentlich gut geeignet erscheint - wenn er nicht so schlampig konstruiert wäre! Da die schwache Flexwelle keine Brushless-Motoren verträgt, ist er für einen 152VO-Racer nicht empfehlenswert.

 

Graupner GTX-500Graupner "GTX-500" lieferbar


Bauart: Flexwelle / BL-Motor
Best.Nr. / Preis: » 2371.V2 / ca. 100,- €

Abmessungen: 158 (H) x 121 (T) x 49 (B) mm
Gewicht mit Motor: - g
Gewicht ohne Motor: 85 g
Welle: Ø 2,5 mm Flexwelle
Prop: Ø 29 mm x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: Kunststoff (kohlefaser-gefüllt)
Mat. Haube:
Kunststoff

Motor: (ohne)
Betriebsspannung: -
Drehzahl (Leerlauf): -
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: ca. 10 mm
Neigung: +- 5°

Dieser Antrieb wird ab 2014 in neuer Version aufgelegt. Im Gegensatz zum Vorgängermodell (2371) läuft die Flexwelle nun in einem Teflonröhrchen, ist allerdings auch weiterhin im recht kleinen Radius von 45,0 mm gebogen. Die Lenkachse hat nun ebenfalls eine Lagerung erhalten. Der Flexwellen-Tunnel hat eine separate Abdeckung. Leider ist diese Abdeckung neuerdings verklebt und kann daher nicht mehr abgenommen werden.

Der Antrieb wird ohne Motor geliefert und kann mit BLs der Baugrösse 400-480 ausgestattet werden. Mit einem 28mm-Brushless-Motor ist ein Gesamtgewicht von unter 200 g erzielbar. Dann passt auch eine Kühlspirale unter die Haube. Von den Außenabmessungen her ist der GTX-500 besser als der deutlich grössere GTX-650 für kleine 152VO-Racer geeignet. Für den 650er spricht dagegen der etwas grössere Flexwellen-Radius.

Fazit: der GTX-500 ist ein einfacher Standardantrieb für kleinere 152VO-Racer bis ca. 500mm Länge. Die neue Version hat einige Schwachstellen des Vorgängers (Best.Nr. 2371) ausgemerzt.

 

Graupner GTX-600Graupner "GTX-600 Speedline" nicht lieferbar

Bauart: Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: » 2339 / (ca. 60 €)

Abmessungen: 155 (H) x 78 (T) x 48 (B) mm
Gewicht mit Motor: 340 g
Gewicht ohne Motor: 105 g
Welle: Ø -?- mm starr
Prop: Ø 31 mm x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: Kunststoff
Mat. Haube:
Kunststoff

Motor: SPEED 600 RACE 7,2 V (Best.Nr. 6370)
Betriebsspannung: 6,0 - 8,4 V
Drehzahl (Leerlauf): 22.635 U/min. @ 7,2 V
Abmessung: Ø 37,5 x 57 mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: 235 g

Höhenjustierung: ca. 10 mm
Neigung: +- 5°

Der GTX-600 Speedline gehört zu den "lauten" Kegelradantrieben. Sein Nachfolger, der GTX-650, wurde deshalb auf Flexwelle umgestellt.

Der GTX-600 Speedline weist eine Besonderheit auf: er kann mit einer speziellen Tilt-Mechanik nachgerüstet werden, auf der zwei Servos montiert sind. Das erste Servo ist ein konventionelles Lenkservo, mit dem zweiten lässt sich der Motor-Tilt (= Anstellwinkel) ferngesteuert verstellen. Somit ist eine Trimmung des Bootes während der Fahrt möglich. Diese schöne Idee ist für 152VO-Racer allerdings nicht einsetzbar, da ein entsprechend nachgerüsteter GTX-600 nur über starre Schubstangen angelenkt werden kann. Eine Tilt-Verstellung mit Seilzügen wäre zwar theoretisch konstruierbar, sie liesse sich aber nur mit unverhältnimässig großem Aufwand realisieren. Darüber hinaus ist nach den 152VO-Klassenregeln der Einsatz von Sonderfunktionen (bzw. mehr als 2 Kanälen) nicht gestattet.

Fazit: dieser Vorläufer des GTX-650 wird schon lange nicht mehr gefertigt und ist daher nur selten gebraucht aufzutreiben. Grössenmässig wäre er für 152VO-Racer bis ca. 12 Fuss Originallänge einsetzbar. Das anfällige und laute Kegelzahnrad-Getriebe macht jedoch seinen Nachfolger GTX-650 zur wesentlich besseren Wahl.

 

Graupner GTX-650Graupner "GTX-650" lieferbar


Bauart:
Flexwelle / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: » 2370 / ca. 70,- €

Abmessungen: 185 (H) x 137 (T) x 55 (B) mm
Gewicht mit Motor: 360 g
Gewicht ohne Motor: 124 g
Welle: Ø 2,5 mm Federstahl-Flex
Prop: Ø 31 mm x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: Kunststoff
Mat. Haube:
Kunststoff

Motor: SPEED 600 RACE 7,2 V (Best.Nr. 6370)
Betriebsspannung: 6,0 - 8,4 V
Drehzahl (Leerlauf): 22.635 U/min. @ 7,2 V
Abmessung: Ø 37,5 x 57 mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: 235 g

Höhenjustierung: ca. 10 mm
Neigung: +- 5°

Der Aufbau dieses Antriebs ist nahezu identisch mit dem deutlich kleineren GTX-500. Unter der großen Haube ist genug Platz für so ziemlich jeden Austauschmotor, inklusiv Wasserkühlspirale. Im Lieferumfang ist der Einlassnippel für eine Wasserkühlung bereits enthalten; eine Kühlspirale muss jedoch separat dazu gekauft werden.

Im Widerspruch zu diversen Katalogangaben läuft die Flexwelle nicht in einem separaten Teflonrohr und besteht auch nicht aus Edelstahl (V2A). Wie beim GTX-500 läuft eine konventionelle Federstahl-Flex direkt im Kunststoffgehäuse. Daher muss auch der GTX-650 zwangsläufig auf BL und Teflon umgebaut werden. Der Wellenkanal ist mit einer abnehmbaren Revisionskappe abgedeckt. Die Rastung der aufgeklipsten Motorhaube wirkt nicht besonders vertrauenswürdig.

Fazit: der GTX-650 scheint in Bezug auf seine Leistung und seine Abmessungen erst einmal ein nahezu idealer Antrieb für die meisten 152VO-Racer zu sein. Auch das relativ hohe Gesamtgewicht ist kein Problem: es lässt sich durch Austausch des schweren SPEED 600 RACE gegen einen leichten BL-Motor erheblich reduzieren. Somit hätte dieser Außenborder ein Standardantrieb der 152VO-Klasse werden können. Die konstruktiven Schattenseiten (billige Konstruktion, kein Teflonrohr, keine vernünftigen Lager) können den Spass jedoch schnell trüben. Ohne Umbau auf Teflonrohr und BL-Motor ist der Antrieb nicht einsetzbar.

 

Graupner GTX-800Graupner "GTX-800 Speedline" lieferbar


Bauart:
Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: » 2337 / ca. 180,- €

Abmessungen: 180 (H) x 110 (T) x 65 (B) mm
Gewicht mit Motor: 755 g
Gewicht ohne Motor: 305 g
Welle: Ø -?- mm, kugelgelagert
Prop: Ø 45 mm x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: Aluminium
Mat. Haube: Kunststoff

Motor:  SPEED 820 BB Turbo RACE 20 V
Betriebsspannung: 16 - 24 V
Drehzahl (Leerlauf):  24.000 U/min. @ 20 V
Abmessung: Ø 48 x 68 mm
Motorwelle: Ø 5 mm
Gewicht Motor: 450 g

Höhenjustierung: max. 12 mm
Neigung: +- 5°

Der Graupner GTX-800 ist ein sehr kräftiger Modell-Außenborder, der allerdings wegen seines laut kreischenden Kegelradantriebs in die Kritik geriet. Deshalb erschein ein flexwellen-betriebener Nachfolger (» GTX-820). Der GTX-800 ist jedoch noch weiterhin lieferbar.  Größe, Gewicht und Kraftentfaltung machen diesen Antrieb für VO-Racer ungeeignet. Für große VX-Racer ist er jedoch durchaus eine Alternative.

 

Graupner GTX-820Graupner "GTX-820" lieferbar


Bauart:
Flexwelle / Brushless
Best.Nr. / Preis: » 2380 / ca. 200,- € mit Motor bzw. » 2380.11 / ca. 150,- € ohne Motor

Abmessungen: 190 (H) x 140 (T) x 65 (B) mm
Gewicht mit Motor: ca. 600 g
Gewicht ohne Motor: ca. 340 g
Welle: Ø -?- mm Federstahl-Flex
Prop: Ø 39 mm Dreiblatt x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: Aluminium
Mat. Haube:
Kunststoff

Motor: INLINE 560 11,1 V
Betriebsspannung: 7,4 - 14,8 V (2s - 4s)
Drehzahl (Leerlauf): 19.980 U/min. @ 11,1 V (1800 kV)
Abmessung: Ø 36 x 56 mm
Motorwelle: Ø 5 mm
Gewicht Motor: ca. 260 g

Höhenjustierung: max. 12 mm
Neigung: +- 5°

Der GTX-820 ist der Nachfolger des Kegelrad-Außenborders GTX-800. Dieser sehr kräftige Antrieb (Brushless-Motor) ist durch seine Maße und sein Gewicht nur für große VX-Racer ab ca. 80 cm Länge geeignet. Im Gegensatz zu den kleineren Graupner-Außenbordern » GTX-500 und » GTX-650 verfügt er über eine massive Lower Unit aus Gussaluminium.

 

Graupner Silver SpiritGraupner "Silver Spirit" lieferbar


Bauart:
Flexwelle / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: » 2001.5 / ca. 60,- €

Abmessungen: -?- (H) x -?- (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: -?- g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø 3,2 mm Federstahl-Flex
Prop: Ø -?- mm x 1,4 Steigung, Graupner K-Prop

Mat. Lower Unit: -?-
Mat. Haube: -?-

Motor: 550er Mabuchi
Betriebsspannung: -?- V
Drehzahl (Leerlauf): -?- U/min. @ V
Abmessung: Ø -?- x -?- mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: -?- g

Höhenjustierung: max. -?- mm
Neigung: +- -?-°

Dieser Außenbordmotor - einzeln lieferbar als Ersatzteil für die 82 cm lange und 1,5 kg schwere » Graupner Silver Spirit - ist wahrlich keine Schönheit. Zudem ist er in sehr einfacher Qualität gefertigt: das dreiteilige Gehäuse besteht aus zwei gespritzten Kunststoff-Halbschalen plus einer ebenfalls gespritzen, ungeteilten Lower Unit (von der Kavitationsplatte abwärts). Der Motor hat ein oben liegendes Getriebe mit zwei Kunststoff-Stirnzahnrädern, welche Motorwelle und Flexwelle miteinander verbinden.

Was diesen Antrieb dennoch interessant machen könnte, ist zum einen der schräg eingebaute Motor. Dadurch verläuft die Flexwelle in einem relativ flachen Winkel mit geringerem Biegeradius, wodurch die Reibungsverluste deutlich reduziert werden. Zum zweiten lassen sich die beiden Wellen von halbwegs versierten Bastlern recht einfach kugellagern (oben 4/8 mm, unten 4/7 mm Lager). Dazu muss lediglich die Bohrung im Unterteil von 6 auf 7 mm erweitert werden. Leider ist die Aufhängung dieses Modell-Außenborders an die oberen Halbschalen angespritzt, so dass ein "optischer Umbau" nicht ganz einfach werden dürfte: ein Wegfräsen des unschönen Oberteils schwächt die Aufhängung ungemein, da die auftretenden Kräfte in die oberen Spritzguss-Schalen abgeleitet werden.

Fazit: dieser relativ preisgünstige Motor bleibt wohl ein Sonderfall für Umbaufreudige, die einen Antrieb mit kugelgelagerter und relativ wenig gebogener Flexwelle aufbauen wollen. Für stärkere Brushless-Motoren (ab ca. 300 Watt) ist die Konstruktion zu schwach.

 

Kehrer AußenborderKMB Kehrer "700" lieferbar

Bauart: Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: » AB700s / ca. 165,- €

Abmessungen: 152 (H) x 92 (T) x 58 (B) mm
Gewicht mit Motor: ca. 550 g
Gewicht ohne Motor: ca. 230 g
Welle: Ø -?- Starrwelle, 3-fach kugelgelagert
Prop: Ø 39 - 42 mm x 1,4 Steigung

Mat. Lower Unit: Alu-Druckguss
Mat. Haube:
Alu-Druckguss, pulverbeschichtet

Motor: KMB 700 12V BB Neodym (kurze Vers.)
Betriebsspannung: 7,2 - 16,8 V
Drehzahl (Leerlauf): 17.190 U/min. @ 12 V
Abmessung: Ø 44,5 x 60 mm
Motorwelle: Ø -?- mm
Gewicht Motor: ca. 320 g

Höhenjustierung: über separat erhältlichen Adapter » AB700h
Neigung: ca. +- 5°

Der Kehrer 700 ist ein sehr kompaktes und hochwertiges Kraftpaket, dass aufgrund seiner Leistung und seines Gewichts nur für große 152VO-Racer (C- und D-Klasse bzw. VX-Racer) in Frage kommt. Die Konstruktion ist bereits relativ alt: sie stammt aus einer Zeit, als es noch keine BL-Motoren gab. Deshalb ist ein kräftiger 700er Motor kurzer Bauart eingebaut, der den Nachteil niedriger Drehzahlen teilweise dadurch wett macht, dass er auch große 43er Props antreiben kann.

Das Gewicht lässt sich zwar durch Umbau auf einen BL-Motor um mehr als 120 Gramm reduzieren, ein wirklich leichter Antrieb wird er aufgrund seiner Ganzmetall-Ausführung jedoch trotzdem nicht. Für die hohen Drehzahlen und Leistungen eines BL-Motors ist der Antrieb kaum geeignet. Die Lieferung erfolgt ohne Propeller.

Fazit: durch seinen soliden, wertigen Aufbau auf den ersten Blick eine Alternative für große VX-Racer. Obwohl Kehrer den Maßstab mit "ca. 1:10" angibt, geht der Antrieb optisch auch als kleiner 1:5,2 Stock-Motor (79 cm Originalhöhe) durch. Trotzdem würden wir diesen Antrieb an aktuellen BL-Motoren nicht empfehlen, sondern eine Flexwellen-Lösung vorziehen.

 

Kyosho Dolphin IIKyosho "Dolphin II" nicht lieferbar

(nahezu baugleich mit » Beili Model "Quick 540" lieferbar)
Bauart: Flexwelle / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: -

Abmessungen: 206 (H) x 140 (T) x 79 (B) mm
Gewicht mit Motor: ca. 410 g
Gewicht ohne Motor: ca. 190 g
Welle: Ø -?-
Prop: Ø 31 mm x 1,4 Steigung, D42XP1.2

Mat. Lower Unit: Kunststoff
Mat. Haube:
Kunststoff (Tiefziehteil)

Motor: Mabuchi RS-550SH
Betriebsspannung: 7,2 - 8,4 V
Drehzahl (Leerlauf): -?- U/min. @ 7,2 V
Abmessung: Ø 37,5 x 57 mm
Motorwelle: Ø 3,17 mm
Gewicht Motor: ca. 220 g

Höhenjustierung: -?- mm
Neigung: +- -?-°


 

Kyosho Jackson 380 und 540Kyosho "Jackson 380/540" nicht lieferbar

(baugleich mit Robbe Jackson 38/54)

Bauart:
Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: -

Abmessungen: -?- (H) x -?- (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: -?- g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø -?-
Prop: Ø -?- mm x -?- Steigung

Mat. Lower Unit: -?-
Mat. Haube: -?-

Motor: Mabuchi 380 bzw. 540
Betriebsspannung: -?- V
Drehzahl (Leerlauf): -?- U/min. @ -?- V
Abmessung: Ø -?- x -?- mm
Motorwelle: Ø -?- mm
Gewicht Motor: ca. -?- g

Höhenjustierung: -?- mm
Neigung: +- -?-°

Dieser recht gut aussehende Kegelradmotor wurde von Kyosho in zwei (äußerlich bis auf den Aufkleber identischen!) Typen gebaut: einmal mit 380er und einmal mit 540er Bürstenmotor. Beide Typen sind ab und zu auf Ebay zu finden, wobei der 540er regelmässig deutlich höhere Preise erzielt. Da die relativ schwachen und schweren Mabuchi-Bürsten bei Verwendung in einem 152VO-Racer ohnehin gegen leichtere, leistungsfähigere BL-Motoren getauscht werden müssen, kann es sich also durchaus lohnen, den kleineren 380er Antrieb zu ersteigern. Mechanisch sind beide Antriebe identisch.

Zu beachten ist, dass der Kyosho Jackson zwischen Motorwelle und senkrechter Antriebswelle eine Untersetzung (durch zwei Stirnzahnräder) eingebaut hat. Damit kann er zwar grössere Props antreiben, reduziert aber gleichzzeitig auch die Propdrehzahl. Wenn man den Prop also auf eine vorgegebene Drehzahl bringen möchte, muss ein entsprechend höher drehender BL-Motor eingebaut werden. Die bessere Lösung wäre, dass man die beiden Stirnzahnräder durch zwei identisch große austauscht, also die Untersetzung des Vorgetriebes auf 1:1 reduziert.

Fazit: ein hübscher Motor mit passenden Abmessungen - aber leider auch mit den üblichen Kegelrad-Problemen, die einen Einsatz in 152VO-Racern schnell zum Frust werden lassen.

 


Pro Boat OutboarderPro Boat Außenborder lieferbar


Bauart:
Flexwelle / ohne Motor
Best.Nr. / Preis: » PRB4020 / ca. 108,- US$

Abmessungen:
209 (H) x 177 (T) x 68 (B) mm
Gewicht ohne Motor: 380 g
Welle: Ø 3.78 mm
Prop: max. Ø 45 mm

Mat. Lower Unit: Aluminium
Mat. Haube: Kunststoff

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: -
Drehzahl (Leerlauf): -
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: -?- mm
Neigung: +- -?-°

Der Pro Boat ist mit knapp 21cm Höhe ein wahrlich großer Außenborder. Trotzdem wirken seine Abmessungen an großen VX-Booten plausibel. Für Boote der Division VO ist er jedoch eindeutig zu groß. 

Der Aufbau aus gegossenem Aluminium und die solide Aufhängung machen einen "wertigen" Eindruck. Unter der Haube finden auch große, wassergekühlte BLs Platz.

Fazit: empfehlenswerter und preisgünstiger Antrieb für große VX-Boote.

 


Robbe Jackson 38 / 54 nicht lieferbar

» siehe Kyosho Jackson 380 / 540


 

Robbe MercuryRobbe "Mercury" nicht lieferbar


Bauart:
Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: -?- / -

Abmessungen: 170 (H) x 42 (T) x 85 (B) mm
Gewicht mit Motor: 284 g
Gewicht ohne Motor: 118 g
Welle: Ø 4 mm mit 14Z-Stahlkegelrädern
Prop: Ø 40 x -?- Steigung

Mat. Lower Unit: Aluminiumguss
Mat. Haube: Kunststoff

Motor: Robbe LeMans 480T (4116)
Betriebsspannung: 7.2 V
Drehzahl (Leerlauf): -?- U/min. @ -?- V
Abmessung: Ø -?- x -?- mm
Motorwelle: Ø -?- mm
Gewicht Motor: ca. 166 g

Höhenjustierung: keine
Neigung: +- 5°

Der Vorläufer des Robbe Roqua, massives zweiteiliges Unterteil aus Gussaluminium. Aufgrund seines Kegelrad-Antriebs nicht empfehlenswert.

 

Robbe RoquaRobbe "Roqua" nicht lieferbar


Bauart:
Kegelrad / Bürstenmotor
Best.Nr. / Preis: -?- / -?-

Abmessungen: 210 (H) x 100 (T) x 50 (B) mm
Gewicht mit Motor: 365 g
Gewicht ohne Motor: 152 g
Welle: Ø 4 mm Starrwelle
Prop: Ø 45 mm x 1.4(?) Steigung

Mat. Lower Unit: Kunststoff
Mat. Haube: Kunststoff

Motor: 500er Mabuchi (EF 76)
Betriebsspannung: 9,6 V
Drehzahl (Leerlauf): -?- U/min. @ -?- V
Abmessung: Ø 37 x 57.5 mm
Motorwelle: Ø 3.17 mm
Gewicht Motor: ca. 213 g

Höhenjustierung: 11 mm
Neigung: +10° / -20°

Eine Besonderheit dieses Antriebs ist das vorgesetzte Kunststoffgetriebe zwischen Motor- und Antriebswelle. Durch die starke Untersetzung (18:60 = 1 : 3.33) kann der Roqua große Props antreiben. Gleichzeitig erreicht er selbst mit sehr hochdrehenden Motoren nicht die erforderlichen Drehzahlen, die wir für unsere 152VO-Racer anstreben. Die Messing-Kegelräder sind in Broncebuchsen gelagert. Der Motor ist ungewöhnlich hoch.

Fazit: Ein halbwegs vorbildgerechter Motor, den man optisch schön "aufmotzen" könnte. Mit einem BL lässt sich die hohe Haube erheblich verkleinern. Durch die Drehzahlreduzierung des Vorgetriebes und durch die Kegelräder ist er allerdings für unsere drehzahlfreudigen 152VO-Racer nicht geeignet.

 

Thunder Tiger MarineThunder Tiger "Outboard Marine Motor" nicht mehr lieferbar

Bauart: Flexwelle / Getriebe / Brushless
Best.Nr. / Preis: 5001 / ca. 100,- €

Abmessungen: 180 (H) x 166 (T) x 56 (B) mm
Gewicht mit Motor: 500 g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø -?- mm Federstahl-Flex
Prop: AJ0080 S215

Mat. Lower Unit: -?-
Mat. Haube:
-?-

Motor: OBL36/19-46M Brushless (Best.Nr. 2372)
Betriebsspannung: 11,1 - 14,8 V (3s - 4s)
Drehzahl (Leerlauf): 28.110 U/min @ 14,8 V
Abmessung: Ø 36 x -?- mm
Motorwelle: 5 mm
Gewicht Motor: -?- g

Höhenjustierung: 8 mm
Neigung: -2° / +6°

Ein richtig dicker Brocken - und ein Musterbeispiel fernöstlicher Ingenieurskunst. Die gesamte Konstruktion ist sehr stark an den Verbrenner-Außenborder "Thunder Tiger PRO-21M-OB" angelehnt: ein schräg eingebauter, sehr kräftiger 36mm BL-Motor arbeitet über ein solides, schräg verzahntes Metallgetriebe (Untersetzung 1,19 : 1) auf eine kugel- und nadelgelagerte Flexwelle, die in einem Teflonrohr geführt ist. Im Gegensatz zu anderen Außenbordern, bei denen die Flex in einem 90°-Winkel verlegt ist, wird sie bei diesem Antrieb nur um ca. 45° abgewinkelt. Durch diese Anordnung verläuft die Flexwelle reibungsarm mit großem Radius und geringer Biegung - sehr gut!

Auch die Tilt-Verstellung ist hervorragend gelöst: statt einer einfachen Klemmplatte am Motorträger (wie bei Graupner) sind Langlöcher ins Motorgehäuse gefräst. Die Tilt-Verstellung erfolgt also erst hinter der Lenkachse; die Achse selber ist solide mit dem Motorträger verbunden. Alle Verbindungen erfolgen mit Inbusschrauben. Der Antrieb ist bereits serienmässig mit einer Wasserkühlung ausgestattet. Und auch der Prop ist ein Highlight: Thunder Tiger stattet diesen Antrieb serienmässig mit einem hochwertigen Prather S215 Metallprop aus - allein dieses Teil kostet bereits über 30,- €!

Fazit: der durchdachte Aufbau und die durchweg hochwertigen Komponenten lassen den Preis dieses Außenborders mehr als gerechtfertigt erscheinen. Aufgrund seiner Grösse, seines Gewichts und seiner unbändigen Kraft ist er allerdings nur in großen VX-Racern einsetzbar.

 

Lower Units (ohne und mit Motor)


BBY Lower LegBBY Lower Leg nicht lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » ohne Best.Nr. / ca. 80,- US$

Abmessungen: -?- (H) x -?- (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: -?- g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø -?- mm Flexwelle
Prop: - (Drivedog-Anschluss)

Mat. Lower Unit: fasergefüllter Kunststoff
Mat. Haube: - (keine Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: ca. -?- mm
Neigung: ca. +- -?-°

Die Lower Unit von BBY war ursprünglich eine Abformung des abgespeckten » K&B-Unterteils aus karbonfaser-gefülltem Kunststoff. Die Abformung wird "roh" geliefert. Zum Aufbau eines kompletten Outboard-Antriebs benötigt man neben einem passenden BL-Motor noch die » K&B-Flexwelle (8.50 US$), den » K&B Prop Shaft (18.50 US$), den » Octura Flexhex Coupler (Motorkupplung, 9.50 US$) sowie den » Dubro 3.5 Motor Mount (Aufhängung, 17.80 US$). Der Preis für den kompletten Antrieb beträgt demnach ca. 134,- US$ zuzüglich Motor.

BBY stellt diese Carbonfaser-Version mittlerweile nicht mehr her: die Formen waren langsam verschlissen und die aktuellen Hochleistungs-BL-Motoren produzieren zu viel Kraft für die bisherige Carbon-Lower-Unit. BBY produziert daher nur noch abgefräste Original-Aluminiumunterteile von K&B (siehe Abb.) und vertreibt darüber hinaus den » Hyperformance Bullet Drive

Fazit: Die aktuellen BBY Lower Legs aus Aluminium können wir uns auch problemlos aus einem entsprechenden » K&B-Unterteil selber herstellen. Diese Version ist also nur interessant für Leute, die nicht selber fräsen können oder wollen. Die alte Carbonversion ist für unsere 152VO-Zwecke auch weiterhin eine Alternative, da wir keine übermässig starken BL-Motoren benötigen. Die Preisdifferenz zum hervorragenden » Bullet Drive ist allerdings relativ gering.

 

DPI F1 DriveDPI F1 Drive O/B Lower lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » ohne Best.Nr. / ca. 160 US$

Abmessungen: -?- (H) x -?- (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: ca. -?- g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø 3/16'' (4.76 mm) Flexwelle
Prop:
43 mm x 1.4 Steigung (Messing)

Mat. Lower Unit: Aluguss
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: ca. -?- mm
Neigung: ca. +- -?-°

Die DPI F1 Lower Unit besteht aus einem zweiteiligen Aluguss-Gehäuse mit aufgeschraubter Kavitationsplatte aus CFK. Sie wird komplett mit einem (ungewuchteten) 443er Messingprop ausgeliefert. Die Motorhalteplatte ist vorgebohrt für Motoren mit 25mm Befestigungslochkreis (= Inrunner mit 36mm Außendurchmesser). Die Grösse dieser Lower Unit entspricht ziemlich genau der 7,5ccm K&B. 

Fazit: relativ preiswerte und sehr solide gemachte Lower Unit mit starker Flexwelle für dicke BLs. Für VO-Racer ist sie bereits reichlich groß, aber an VX-Racern macht sie eine gute Figur.

 

Hyperformance 3.5 Angle DriveHyperformance "3.5 Angle Drive" lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » 3.5 Angle Drive / ca. 90,- US$ (ohne Zub.)

Abmessungen: -?- (H) x -?- (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: -
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø -?- mm Federstahl-Flex mit Vierkant
Prop: - (Drivedog-Anschluss)

Mat. Lower Unit: Alu, CNC-gefräst + eloxiert
Mat. Haube:
- (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: - (Adapter erforderlich)
Neigung: - (Adapter erforderlich)

Der "Angle Drive" ist eine CNC-gefräste Lower Unit aus anodisiertem Aluminium, mit der sich ein sehr hochwertiger (Verbrenner- oder Elektro-) Antrieb aufbauen lässt. Die Flexwelle ist nur um 75° gebogen. Dadurch werden die höheren Reibungsverluste der normalerweise üblichen 90°-Biegungen vermieden.

Der "Angle Drive" wird - wie auf dem Foto zu sehen - "nackt" geliefert. Zum Aufbau eines kompletten Antriebs benötigt man neben einem Brushless-Motor noch die » Flexwelle (7,25 US$), die » Prop Shaft Assembly (Propwelle mit Lagerung, 24,25 US$), den » Outboard Motor Mount (Aufhängung, 24,95 US$) sowie evtl. das » Electric Outboard Conversion Kit (Adapter für E-Motor mit Kupplung, 35,95 US$). Der Preis für den fertigen Antrieb (ohne Motor) beläuft sich somit auf rund 182,- US$. Den Adaper zur Befestigung des E-Motors könnte man auch relativ einfach selber bauen, dann benötigt man lediglich noch eine Spannzangen-Kupplung (ca. 10,- bis 20,- €).

Fazit: der "3.5 Angle Drive" ist eine sehr hochwertige Lower Unit zum Aufbau eines leistungsfähigen Außenborder-Antriebs. Diese Qualität hat allerdings ihren Preis! Die Hyperformance-Outboarder gelten als Geheimtipp in der US-amerikanischen Rennszene.

 

Hyperformance 3.5 Bullet DriveHyperformance "3.5 Bullet Drive" lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » 3.5 Bullet Drive / ca. 50,- US$

Abmessungen: ca. 125 (H) x ca. 140 (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: -
Gewicht ohne Motor: 261 g
Welle: Ø -?- mm Federstahl-Flex mit Vierkant
Prop: - (3/16" Drivedog-Anschluss)

Mat. Lower Unit: Aluminiumguss
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: - (Adapter erforderlich)
Neigung: - (Adapter erforderlich)

Der "Bullet Drive" ist die zweite Lower Unit von Hyperformance Products, ebenfalls geeignet für 3.5 ccm Verbrenner- oder Elektromotoren. Im Gegensatz zum Angle Drive ist die Flexwelle hier um 90° gebogen. Das einteilige Gehäuse besteht aus Aluguss. Zur Führung der optional erhältlichen Flexwelle ist ein Edelstahlrohr eingegossen. Auch der "Bullet Drive" wird "nackt" geliefert (Lieferumfang: Gußgehäuse mit aufgeschraubter Kavitationsplatte und Wassereinlass-Nippel).

Zum Aufbau eines kompletten Antriebs (wie im Foto abgebildet) benötigt man neben einem Brushless-Motor noch die » Flexwelle (7,25 US$), die » Prop Shaft Assembly (Propwelle mit Lagerung, 24,25 US$), den » Outboard Motor Mount (Aufhängung, 24,95 US$) sowie evtl. das » Electric Outboard Conversion Kit (Adapter für E-Motor mit Kupplung, 35,95 US$, nicht abgebildet). Der Preis für den kompletten Antrieb (ohne Motor) beläuft sich somit auf rund 142,- US$. Den Adaper zur Befestigung des E-Motors kann man auch relativ einfach selber bauen, dann benötigt man lediglich noch eine Spannzangen-Kupplung (ca. 10,- bis 20,- €).

Fazit: der "3.5 Angle Drive" ist eine sehr hochwertige Lower Unit zum Aufbau eines leistungsfähigen Außenborder-Antriebs. Aufgrund des relativ hohen Gewichts sind sie jedoch nur für solche Boote geeignet, die Gewicht am Heck vertragen können. In den USA gelten die beiden Hyperformance Lower Units als Geheimtipp der dortigen Rennszene.

(Anm.: der "Bullet Drive" ist auch in zwei grösseren Versionen als » 7.5 und 11 Bullet Drive erhältlich. Sie kommen jedoch aufgrund ihrer Grösse und ihres Gewichts nur für VX-Racer in Frage.)

 

K+B Lower End Assy 3.5K&B "3.5 Lower End Assy" lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » 50-8901 (alt: 8686) / ca. 70,- US$

Abmessungen: 125 (H) x 125 (T) x 40 (B) mm
Gewicht mit Motor: -
Gewicht ohne Motor: ca. 185 g
Welle: Ø 5/32" (3,97 mm) Federstahl-Flex
Prop: max. Ø 42 mm (3/16" Drivedog)

Mat. Lower Unit: Aluminiumguss
Mat. Haube:
- (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: - (Adapter erforderlich)
Neigung: - (Adapter erforderlich)

K&B stellt Außenborder für Verbrennungsmotoren her. Verbrenner produzieren neben hoher Leistung auch erhebliche Vibrationen. Der mechanische Gesamtaufbau der K&B-Unterteile ist demenstsprechend solide und verträgt auch starke BL-Motoren. Das macht die Lower Units von K&B zu einer beliebten Basis für Eigenbauten und Modifikationen. Das Metall (Aluguss) lässt sich gut bearbeiten und fräsen. Der Aufbau eines Elektromotors geht recht problemlos vonstatten. Zu beachten ist lediglich, dass die handelsüblichen Props mit M4-Gewinde nicht an den Drivedog der K&B-Flexwelle passen. Dazu braucht man einen zusätzlichen Drivedog-Adapter - oder man kauft sich direkt einen Prop mit Drivedog-Anschluss.

Die serienmässige Anschlußplatte (Befestigung am Heckspiegel) hat weder Langlöcher zur Höhenverstellung noch eine Möglichkeit zur Tilt-Einstellung. Um die notwendige Antriebstrimmung vornehmen zu können, muss die Anschlussplatte entweder im Eigenbau modifiziert oder auf einen entsprechenden Adapter (Best.Nr. » PRA-5190, 35.- US$ / alternativ: » Dubro Motor Mount, 17.80 US$) aufgesetzt werden.

K&B liefert für » drei verschiedene Verbrenner-AntriebeK&B 3.5 / » 3.5 SS / » 3.5 SX) die kompletten Lower Units als Ersatzteil. Die hier gezeigte Lower Unit (Best.Nr. » 50-8901, Ersatzteil für den K&B 3.5) hat einen angegossenen Verbrenner-Schalldämpfer und ist deshalb etwas schwerer als die folgenden beiden. Sie ist zwar prinzipiell ebenfalls als Basis für E-Motoren-Umbauten geeignet, allerdings sollte dann der gesamte Dämpfer weggefräst werden. Die beiden anderen Lower Units (» 3.5 SS und die etwas schwerere » 3.5 SX) haben keinen Schalldämpfer. Sie sind daher für unsere Zwecke besser geeignet.

Fazit: die Lower Unit des K&B-Außenborders ist für halbwegs versierte Bastler sehr gut geeignet, um daraus einen hochwertigen und starken Außenborder aufzubauen. Das Gewicht lässt sich durch Wegfräsen des Schalldämpfers reduzieren. Das originale 3/16" Wellen-Endstück sollte jedoch unbedingt auf 1/8" abgedreht werden, da die von uns benutzten Props (unter 37mm Durchmesser) alle eine 1/8"-Bohrung haben.

 

K&B Lower End Assy 3.5 SSK&B "3.5 SS Lower End Assy" lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » 50-8902 (alt: 8937) / ca. 75,- US$

Abmessungen: 125 (H) x 125 (T) x 40 (B) mm
Gewicht mit Motor: -
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø 5/32" (3,97 mm) Federstahl-Flex
Prop: max. Ø 42 mm (3/16" Drivedog)

Mat. Lower Unit: Aluminiumguss
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: - (Adapter erforderlich)
Neigung: - (Adapter erforderlich)

Diese Lower Unit hat im Gegensatz zur » K&B 3.5 keinen Schalldämpfer und keinen Wassereinlass-Nippel. Die Kavitationsplatte ist aber schon vorgebohrt, um selber einen Wassereinlass einzubauen. Die 3.5 SS ist die leichteste der drei K&B Lower Units. Ansonsten gilt für sie alles, was bereits zur » K&B 3.5 gesagt wurde.

 

K&B Lower End Assy 3.5 SXK&B "3.5 SX Lower End Assy" lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » 50-8903 / ca. 80,- US$

Abmessungen: 125 (H) x 125 (T) x 40 (B) mm
Gewicht mit Motor: -
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø 5/32" (3,97 mm) Federstahl-Flex
Prop: max. Ø 42 mm (3/16" Drivedog)

Mat. Lower Unit: Aluminiumguss
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: - (Adapter erforderlich)
Neigung: - (Adapter erforderlich)

Diese Lower Unit hat im Gegensatz zur » K&B 3.5 keinen Schalldämpfer, der Wassereinlass-Nippel ist aber vorhanden. Die 3.5 SX ist geringfügig schwerer als die » 3.5 SS, aber deutlich leichter als die » K&B 3.5 Lower Unit. Ansonsten gilt für sie alles, was bereits zur » K&B 3.5 gesagt wurde.

 

Lawless Lower LegLawless "3.5 Quickshot Drive" lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: » ohne Best.Nr. / ca. 180,- US$

Abmessungen: 134 (H) x 125 (T) x -?- (B) mm
Gewicht ohne Motor: ca. 150 g
Welle: Ø -?- mm
Prop: max. Ø ca. 43 mm

Mat. Lower Unit: Aluminium
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: -
Drehzahl (Leerlauf): -
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: -?- mm
Neigung: +- -?-°

Der 3.5 Quickshot Drive von Lawless ist eigentlich für 21er Verbrennermotoren (K&B, Rossi, O.S., etc.) gedacht, kann aber auch gut mit BLs motorisiert werden. Die Flexwelle ist lediglich um ca. 70° gebogen, wodurch Reibungsverluste deutlich verringert werden. Der Antrieb wird mit Flexwelle, Kavitationsplatte und Kühlnippel geliefert, jedoch ohne Prop, Propwelle, Aufhängung und Motor. Mit ca. 150 Gramm Gewicht gehört er zu den leichten Metall-Lower Units, allerdings auch zu den teuren.

Fazit: Qualität hat ihren Preis - der 3,5er Lawless gehört zu den besten Lower Units auf dem Markt... allerdings auch zu den teuersten! Lawless liefert auch den » 7.5 Fastgun Drive (ca. 220,- US$) und den edlen » G-Drive (ca. 385,- US$), die für unsere Zwecke allerdings beide deutlich überdimensioniert sind.

 

OS Outboard Unit Assembly 21XM V2O.S. "Outboard Unit Assembly 21XM V2" nicht lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: -?- / ca. 160,- US$

Abmessungen: ca. 140 (H) x 185 (T) x -?- (B) mm
Gewicht ohne Motor: ca. 265 g
Welle: Ø 3/16'' (4,76 mm) Flexwelle
Prop: max. Ø 47 mm

Mat. Lower Unit: Aluminium
Mat. Haube: - (keine Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: -?- mm
Neigung: +- -?-°

Der O.S. 21XM ist ein sehr bekannter Außenborder-Antrieb mit 3,46 ccm (0,21 ci) Glühzündermotor. O.S. lieferte die Lower Unit dieses Antriebs einige Zeit lang als einzeln erhältliches Ersatzteil. Leider wurde sie wieder aus dem Programm genommen; der Komplettantrieb mit Verbrennermotor ist jedoch weiterhin erhältlich. Der verbaute Glühzünder liefert eine Leistung von 1.3 PS und Drehzahlen über 25.000 U/min. Dementsprechend hochwertig und robust ist die Lower Unit ausgelegt, die diese Kraft auf große Props bis 47 mm übertragen muss.

 

REK Lower LegREK Lower Leg lieferbar


Bauart:
unmotorisierte » Lower Unit mit Flexwelle
Best.Nr. / Preis: - / ca. 90,- US$

Abmessungen: -?- (H) x -?- (T) x -?- (B) mm
Gewicht mit Motor: -?- g
Gewicht ohne Motor: -?- g
Welle: Ø 3,7 mm
Prop: Ø -?- mm x -?- Steigung

Mat. Lower Unit: CFK
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: - (nach eigener Wahl)
Betriebsspannung: - (je nach Motor)
Drehzahl (Leerlauf): - (je nach Motor)
Abmessung: -
Motorwelle: -
Gewicht Motor: -

Höhenjustierung: - (» Adapter erforderlich)
Neigung: - (» Adapter erforderlich)

Die REK Lower Unit ist ein karbonfaser-gefüllter Kunststoffabguss der » K+B Lower Unit. Nach Aussage in diversen US-Foren ist sie leichter und unproblematischer als die originalen K&B-Unterteile. Mit diesem "Lower Leg" als Basis lässt sich ein hochwertiger Außenborder-Antrieb aufbauen. Die REK wird auf Wunsch komplett mit Welle, Lager und Prop-Mitnehmer geliefert, allerdings ohne Halterung (zur Befestigung am Heckspiegel des Bootes). Dafür stehen jedoch die höhen- und neigungsverstellbaren Halterungen zur Verfügung, die als "Aftermarket"-Teile für den » 3.5er K&B gefertigt werden. Der Propadapter hat einen DriveDog.

Fazit: die REK ist ein in kleiner Serie hergestelltes "Aftermarket"-Teil zum Aufbau sehr leichter und hochwertiger Elektro-Außenborder. Das originale 3/16" Wellen-Endstück sollte jedoch unbedingt auf 1/8" abgedreht werden, da die von uns benutzten Props (unter 37mm Durchmesser) alle eine 1/8"-Bohrung haben. Ein Vertrieb ist derzeit nicht bekannt - bei Interesse am besten direkt an den » Hersteller wenden!

 

TFL Brushless Outboard LegTFL Brushless Outboard Leg lieferbar

Bauart: Flexwelle / Heli-BL-Motor
Best.Nr. / Preis: » ohne Best.Nr. / 60 - 120 €

Abmessungen: 100 (H ohne Motor) x 140 (T) x 77 (B) mm
Gewicht mit Motor: ca. 200 g
Gewicht ohne Motor: ca. 135 g
Welle: Ø 3,2 mm Flexwelle mit 1/8" Drivedog
Prop:
32 mm x 1.4 Alu (bis 38 mm Ø)

Mat. Lower Unit: Alu, CNC-gefräst
Mat. Haube: - (ohne Haube)

Motor: TopStar AE2815HL-02A, 3450 kV
oder FSD F450 B, 3000 kV
Betriebsspannung: 7,4 V
Drehzahl (Leerlauf): 25.530 U/min. @ 7,4 V
Abmessung: Ø 28 x 32 mm
Motorwelle: Ø 4 mm
Gewicht Motor: ca. 65 g

Höhenjustierung: 4 mm
Neigung: ca. +- 5°

Diese sehr preiswerte Lower Unit hat sich fast schon zu einem "Quasi-Standard" an VO-Racern entwickelt. Sie ist bereits komplett ausgestattet mit einem einfachen Heli-Outrunner-BL. Der Antrieb ist für zweizellige LiPos (7,4 V) ausgelegt, wird komplett mit 32er Aluprop geliefert und macht - abgesehen vom chinesischen Billigmotor, den man sehr einfach austauschen kann - einen recht guten Eindruck.

Die Lower Unit wird in Deutschland zu einem Preis von ca. 120 € von » TFL-Hobby vertrieben (mit TopStar 3450 kV-Motor). In den USA erhält man sie wesentlich preiswerter bei » Offshore Electrics (mit FSD-Motor, 3000kV), je nach Wechselkurs bereits ab 60 Euro! Das ist ein sensationell günstiges Angebot für eine komplette Metall-Lowerunit inkl. Motor, Halterung, Wasserkühlung und Aluprop. 

Die Flexwelle, die als Ersatzteil separat erhältlich ist, verläuft in einem Bogen von ca. 80 - 85°. Der Motor steht also nicht genau senkrecht, sondern ist leicht geneigt. Die Wasserkühlplatte am unteren Motorschild funktioniert nur bei Outrunnern. Beim Umbau auf Inrunner muss deshalb noch eine separate Kühlung (Spirale oder Kühlmantel) erworben werden. Trotzdem bleiben zwei echte Kritikpunkte: zum einen die breite Vorderseite des Unterwasserteils, dort wird viel Widerstand produziert. Mit einer Flachfeile kann das Alugehäuse jedoch recht einfach zugespitzt werden, wodurch sich die Geschwindigkeit des angetriebenen Bootes deutlich erhöht. Zum anderen das Endlager: gefertigt aus weichem Kupfer(!) ist es verantwortlich für häufig festgefressene Wellen. Dieses Problem lässt sich jeoch durch einen einfachen Austausch des Originallagers gegen Teflon-Metall-Buchsen beheben.

Fazit: dieses "Lower Leg" ist nicht nur die günstigste, sondern auch eine der kleinsten Metall-Lower-Units. Abgesehen vom viel zu weichen Kupferlager, das dringend gegen ein Teflon-Metall-Lager ausgetauscht werden sollte, macht der gesamte Aufbau einen vernünftigen Eindruck. Die komplette Ready-to-Run-Ausstattung (inkl. Motor, teflongeführter Flexwelle, Prop und Kühlung) macht diesen Outboarder zu einem attraktiven Angebot.