Start Das Forum Originale und Recherche Outboard-Motoren und Technik It's Quiz-Time!
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: It's Quiz-Time!

It's Quiz-Time! 30 Apr 2015 22:17 #61

  • Jo_S
  • ( Administrator )
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 6447
  • Dank erhalten: 2631
Jess, der Uli hat's drauf: die Ein- / Auslässe waren ringsrum auf x Kanäle verteilt, um eine maximale Füllung / Verwirbelung zu erzielen. Offenbar hat das ja auch ziemlich gut funktioniert. :mrgreen:
Keep the flat side on the water!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: raptoruli

It's Quiz-Time! 01 Mai 2015 21:21 #62

  • raptoruli
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Class DSH Stock Racer
  • Guilty
  • Beiträge: 1675
  • Dank erhalten: 537
Ich wollt auch mal ne Frage stellen ;)

Was war der Grund,dass diese Motoren und andere "Ostaussenborder" überhaupt gebaut wurden ?



Quelle:Verkehrsmuseum Dresden

Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jo_S

It's Quiz-Time! 02 Mai 2015 13:05 #63

  • Klemens
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Class JU Stock Racer
  • Beiträge: 297
  • Dank erhalten: 125
:kopf: kann das sein, dass hier der Königmotor kopiert wurde, weil der nicht so einfach zu bekommen war??? Ähnlich wie die EMW, da BMW zu DDR-Zeiten auch nicht oder nur sehr schwer zu bekommen war? :oops: :oops:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

It's Quiz-Time! 03 Mai 2015 10:58 #64

  • raptoruli
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Class DSH Stock Racer
  • Guilty
  • Beiträge: 1675
  • Dank erhalten: 537
dass hier der Königmotor kopiert wurde

Ja,diese Vermutung drängt sich auf,ist aber noch nicht alles. :winken:

Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

It's Quiz-Time! 04 Mai 2015 09:40 #65

  • Klemens
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Class JU Stock Racer
  • Beiträge: 297
  • Dank erhalten: 125
König kam ja aus Berlin und hatte auch seine Firma bis zur Schließung in Berlin. Ich hab nur gelesen :lesen: , dass wohl die 175ccm Motorenklasse in der DDR sehr beliebt war und dort auch eigene Motoren hergestellt wurden - von da her liegt es nahe, dass man erfolgreiche Motoren (und das waren die Königmotoren unbestritten!) nachgebaut hat. Vielleicht hat vor der Mauer irgendwie König noch irgendwelche Spuren in "Osten" gelassen - doch das kann ich nur vermuten... :schwitz:

König war doch mit seinen Motoren so erfolgreich, dass selbst das Reglement für die Bootsrennen mit Aussenborder in den USA nach den totalen "Abräumen" der ersten Plätze durch Aussenborder von König geändert wurde (hat doch Jo irgendwann mal hier im Forum geschrieben, oder?) - das nur nebenbei :oops:


na, jetzt sag schon :pinch: :pinch:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

It's Quiz-Time! 04 Mai 2015 10:04 #66

  • Jo_S
  • ( Administrator )
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 6447
  • Dank erhalten: 2631
Klemens schrieb:
König war doch mit seinen Motoren so erfolgreich, dass selbst das Reglement für die Bootsrennen mit Aussenborder in den USA nach den totalen "Abräumen" der ersten Plätze durch Aussenborder von König geändert wurde (hat doch Jo irgendwann mal hier im Forum geschrieben, oder?)
Ja, der Schock sass offenbar tief, als Dieter König seine Motoren Mitte der 50er Jahre in die USA brachte. Die APBA wollte daraufhin fordern, dass die gesamte Technik in den USA hergestellt sein muss, vom Handgashebel bis zum Prop. Ob es tatsächlich zwischenzeitlich eine solche Reglementierung gab, weiss ich nicht... ich habe in den APBA-Jahrbüchern keine entsprechende Regel gefunden. Muss aber nichts heissen, weil die "rule books" jährlich erschienen und ich längst nicht alle Jahrgänge habe. Kann aber eh keine langfristige Geschichte gewesen sein, denn neben König wurden z.B. auch die britischen Anzanis in den USA gefahren.
Zu Ulis Frage kann ich leider auch nix kreatives beitragen... mit Ostmotoren-Historie kenne ich mich nicht aus.
Keep the flat side on the water!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

It's Quiz-Time! 04 Mai 2015 12:18 #67

  • blechroller67
  • ( Besucher )
  • blechroller67s Avatar
so weit ich weiß , wurden die in der Lehrwerkstatt bebaut, zu Ausbildungszwecken.

Die IWL Dinger liefen aber eher im Osten, und das wohl sogar sehr erfolgreich.

Also nix Kopie von König, die Jungs konnten auch Zweedaggda bauen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

It's Quiz-Time! 04 Mai 2015 18:56 #68

  • raptoruli
  • ( Benutzer )
  • OFFLINE
  • Class DSH Stock Racer
  • Guilty
  • Beiträge: 1675
  • Dank erhalten: 537
Dann kläre ich besser mal auf :oops:

Es gab eine Zeit,in der sich 2 Großmächte einen Wettstreit um die beste Technik lieferten. :pfeif: (Da ging es um Sateliten und wer den ersten Mensch von der Erde schleudern kann.)Durch die Düpierung Amerikas kam die Idee :Wir können das besser! :pfeif: Also Genossen,warum verschwendet ihr wertvolle Devisen,um an einen König zu kommen---.Wir haben auch Ingenieure und Arbeiter.(Es wurde nicht mehr gern gesehen,wenn im Ausland sehr erfolgreiche DDR-Sportler mit Material aus der kapitalistischen Welt antraten :nixda: )
Nur als Randbemerkung:Ab 1972 durften östliche Rennfahrer nich mehr an internationalen Motorsportevents teilnehmen. :keule: (Hat er gesagt,der Walter...)

Natürlich wurde Western-technologie als Grundlage zur Entwicklung genutzt,denk ich.Aber die haben einige Hammerschnelle AB´s gebaut.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Powered by Kunena Forum